Anlagen

In unserer Interessengemeinschaft bauen wir kleine, transportable Anlagen - passend zum Motiv einer Feldbahn oder Kleinbahn. Hier stellen wir Ihnen unsere Anlagen detaliert vor.

Da der Modellbaumarkt gerade für unsere Feldbahnanlagen wenig anbietet, stellt unser Kollege Alexander die entsprechenden Lok- und Lorenmodelle zum Teil sehr originalgetreu aus Resin her. An Hand von Zeichnungen, Photos und Originalen werden entsprechende Ur-Modell entworfen. Vom Ur-Modell bzw. den einzelnen Bauteilen werden Silikonformen angefertigt, um dann die Resinharzteile herzustellen. Diese  Modelle sind auf einigen der folgenden Anlagen zu sehen. Unsere Lokbausätze werden als Standmodelle bzw. für "N-Fahrwerke" hergestellt und vorbereitet.

Einen entsprechenden Baubericht mit Vorstellung der Lok und Loren wird es demnächst geben.  




Verschiedene Feldbahn- und Schmalspurdioramen

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt ein Waldbahndiorama mit Pferde-Feldbahnbetrieb dar. Zeit um 1890.

Weiterlesen...
 

Das Diorama zeigt eine Heeresfeldbahn Übung im Winter 1919

Weiterlesen...
 

Das Diorama stellt eine Kiesverladeanlage mit kleinem Betriebshof (Lokschuppen) dar Zeit um 1970.

Weiterlesen...
 

Die Saxo-Bahn

Bei einer Ausstellung in der Musikschule Korntal (www.imo-korntal.de) wurde Herrn Eisele vom Rektor der Musikschule ein alter, ausrangierter Saxofonkoffer, mit dem augenzwinkernden Hinweis überreicht, dass dieser doch sehr gut für eine Modellbahnanlage zu gebrauchen wäre. Auf Grund der relativ bescheidenen Platzverhältnisse blieb für den Aufbau nur ein Gleisoval in H0f übrig. Um etwas Abwechselung in den Fahrbetrieb zu bekommen wurde eine Ausweiche geplant, durch die sich zwei Lorenzüge auf der Strecke abwechseln. Ein Lorenzug ist beladen, einer unbeladen. Damit diese Abwechslung nicht offen zu erkennen ist, wurde die Ausweiche mit einem Fabrikgebäude überbaut, das teilweise umgearbeitet und angepasst wurde. Auf Grund vorhandener Ausstattungsdetails ergab sich beim Bau und der Ausgestaltung, dass es sich um einen Holz verarbeitenden Betrieb handelt. Für den innerbetrieblichen Transport wird eine Feldbahn eingesetzt. Somit war eine Modellbahnanlage in einem Koffer ohne Vorbild entstanden, die in der Epoche III, sehr wahrscheinlich in den 1960-gern, angesiedelt sein könnte.

Technische Daten

Erbauer Uwe
Modellgröße 30 x 80 cm
Betrieb analog
Maßstab 1:87 HO
Spurweite HOf (6,5 mm), entspricht einer Originalspurweite von 600 mm
Besonderheit Die Anlage wurde in einen Saxofonkoffer eingebaut.
Bauzeit 65 Stunden








Bilder der Anlage


E-Mail Drucken
 

Chemie-Fabrik mit Busch-Feldbahn

Die Anlage stellt eine Fabrik dar, die eine Feldbahn für den innerbetrieblichen Materialtransport einsetzt. Zeit um 1960.

Das Modell hat kein genaues Vorbild, steht aber für verschiedene Betriebe, die eine eigene Feldbahn besaßen. Oft wurden die Loren nur von Hand verschoben, größere Betriebe setzten  kleine Feldbahnloks ein. Auf der Anlage ist einiges los. Der Güterumschlag läuft reibungslos ab. Der sehr strenge Chef, bei den Mitarbeitern nicht beliebt, wollte mal schnell alleine nach einem Defekt am einem Lüfter schauen. Dabei fiel die Leiter um, was aber kein Mitarbeiter mitbekommen hat (oder bemerken wollte?) Da hilft auch kein rufen, denn die rumpelnden Loren machen ganz schön Krach.

Technische Daten

Erbauer Alexander
Modellgröße

30 x 70 cm

Betrieb analog
Maßstab 1:87 HO
Spurweite HOf (6,5 mm), entspricht einer Originalspurweite von 600 mm
Besonderheit
Bauzeit 190 Stunden








Bilder der Anlage


E-Mail Drucken
 

Hallig-Feldbahn ähnlich wie in Nordstrandischmoor

Dargestellt wird eine Halligbahn. Zeit: aktuell

Das Modell zeigt einen Nachbau ähnlich dem Original der Halligbahn in Lüttmoorsiel in Schleswig Holstein. Dort gibt es eine Feldbahn, die die Hallig Nordstrandischmoor mit dem Festland "Lütmoorsiel" verbindet. Die Spurweite beträgt 600 mm. Die Bahn wird vorrangig zum Küstenschutz eingesetzt, sowie für die Privatnutzung der Bewohner auf der Hallig Nordstrandischmoor.  Die Anlage besteht aus mehreren Segment und stellt den Betriebshof, den Deich, die Nordsee und die Hallig dar. Die Wellen wurden aus Ton hergestellt.

Technische Daten

Erbauer Andreas
Modellgröße

1. Segment Schiebebühne (23x42 cm)

2. Segment Betriebshof und Deich (90x42 cm)

3. Segment Lorendamm in der Nordsee (50x42cm) in Arbeit

4. Segment Hallig ähnlich Nordstrandischmoor (90x42) in Planung

Betrieb analog
Maßstab 1:87 HO
Spurweite HOf (6,5 mm), entspricht einer Originalspurweite von 600 mm
Besonderheit Die Feldbahnweichen stammen vom Weichen Walter, Bodensee
Bauzeit 1. + 2. Segment ca. 160 Stunden, 3. Segment ca. 50 Stunden, 4. Segment ca.









Bilder der Anlage



E-Mail Drucken
 

Die Mitglieder der Interessengemeinschaft bauen kleine, transportable Anlagen - passend zum Motiv einer Feldbahn oder Kleinbahn. Hier stellen wir Ihnen unsere Selbstbauten der Loks und Loren detailliert vor.

Da der Modellbaumarkt gerade für unsere Feldbahnanlagen wenig anbietet, stellt unser Kollege Alexander die entsprechenden Lok- und Lorenmodelle sehr originalgetreu aus Resin her. An Hand von Zeichnungen, Photos und Originalen werden entsprechende Ur-Modelle entworfen. Vom Ur-Modell bzw. den einzelnen Bauteilen werden Silikonformen angefertigt, um dann die Resinharzteile herzustellen. Diese Modelle sind auf einigen der folgenden Anlagen zu sehen. Unsere Lokbausätze werden als Standmodelle bzw. für verschiedene "N-Fahrwerke" hergestellt und vorbereitet.

Nachfolgend ein paar Bilder der Selbstbauten. Von links nach rechts:

DIEMA Gütertriebwagen (Selbstentlader) mit KATO - Antrieb, 2 DEUTZ-Grubenloks, 3 JUNG EL 105 auf BUSCH-Antrieb, 2 C50 Dieselloks, Jung EL 105 mit Dach, Gmeinder 50, Schmalspurbahn-Personenwagen, Feldbahn Güter- und Tankwagen, Feldbahn- Weinberglore.

Weitere Bilder der Anlage


E-Mail Drucken
 

Die Mitglieder der IG haben mit der "neuen Busch" Feld- und Grubenbahn begonnen kleine Versuchsanlagen und Dioramen herzustellen.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt einen Kalksteinbruch mit Feldbahneinsatz dar, Zeit um 1980.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt einen Schiefersteinbruch dar.    Zeit: um 1960 - 1980.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt einen Ausschnitt, einer beim Bombenangriff zum Teil zerstörten Stadt dar. Zeit: Herbst 1947.

Weiterlesen...
 

Feldbahnanlage in einem aufgelassenen Steinbruch (Militärfeldbahn in einer Munitionskiste)

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt eine Autobahnbaustelle, speziell einen Brückenkopfbau, mit Feldbahnbetrieb dar. Zeit: um 1960.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt eine große Fischzuchtanlage mit Fischteichen, Transport und Verladung / Verpackung dar. Zeit: um 2005.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt eine Kiesgrube mit Abbau, Transport und Verladung / Verpackung dar.    Zeit: um 2000.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt einen Steinbruch dar.    Zeit: um 1930 - 1950.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt ein kleines Bergwerk mit Feldbahnbetrieb dar, Zeit  um 1950.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt eine Gärtnerei mit Feldbahnbetrieb dar. Zeit: um 1960.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt ein Torfwerk mit Abbaufeld des Weißtorfes sowie der Verladeanlage und dem Betriebsgelände da. Zeit um 1955/65.

Weiterlesen...
 

Das Modell stellt einen Formsandabbau dar. Zeit 1940 bis 1950, Ort: Guldental (Nähe Bad Kreuznach)

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2