Die Saxo-Bahn

Bei einer Ausstellung in der Musikschule Korntal (www.imo-korntal.de) wurde Herrn Eisele vom Rektor der Musikschule ein alter, ausrangierter Saxofonkoffer, mit dem augenzwinkernden Hinweis überreicht, dass dieser doch sehr gut für eine Modellbahnanlage zu gebrauchen wäre. Auf Grund der relativ bescheidenen Platzverhältnisse blieb für den Aufbau nur ein Gleisoval in H0f übrig. Um etwas Abwechselung in den Fahrbetrieb zu bekommen wurde eine Ausweiche geplant, durch die sich zwei Lorenzüge auf der Strecke abwechseln. Ein Lorenzug ist beladen, einer unbeladen. Damit diese Abwechslung nicht offen zu erkennen ist, wurde die Ausweiche mit einem Fabrikgebäude überbaut, das teilweise umgearbeitet und angepasst wurde. Auf Grund vorhandener Ausstattungsdetails ergab sich beim Bau und der Ausgestaltung, dass es sich um einen Holz verarbeitenden Betrieb handelt. Für den innerbetrieblichen Transport wird eine Feldbahn eingesetzt. Somit war eine Modellbahnanlage in einem Koffer ohne Vorbild entstanden, die in der Epoche III, sehr wahrscheinlich in den 1960-gern, angesiedelt sein könnte.

Technische Daten

Erbauer Uwe
Modellgröße 30 x 80 cm
Betrieb analog
Maßstab 1:87 HO
Spurweite HOf (6,5 mm), entspricht einer Originalspurweite von 600 mm
Besonderheit Die Anlage wurde in einen Saxofonkoffer eingebaut.
Bauzeit 65 Stunden








Bilder der Anlage


E-Mail Drucken