Das Modell stellt einen Schiefersteinbruch dar.    Zeit: um 1960 - 1980.

Übersicht

Das Modell stellt einen Teilausschnitt eines Großen Schieferbruches dar. Zeit um 1960 - 1980.

Der Schiefer wird mit Druckluft gebohrt (die verschiedenen Leitungen an der Wand). Das Abtrennen erfolgt durch Sprengen. Zum Transport des Bruchsteines zur Weiterverarbeitung kommt eine Feldbahn zum Einsatz.

 Das Modell hat kein genaues Vorbild, sondern wurde aus Platzgründen in Anlehnung an den Thüringer Schieferbergbau in Lehesten nachempfunden.


Weitere Bilder der Anlage



Technische Daten


Erbauer Alexander
Modellgröße ca. 0,85 m x 0,50 m
Betrieb Analog, 2x Pendelsteuerung
Maßstab 1:87 H0
Spurweite H0e  (9 mm) entspricht einer Originalspurweite von 750 - 760 mm
Besonderheit
Bauzeit ca. 120 Stunden











E-Mail Drucken