Das Modell stellt eine Zahnradbahnanlage dar, Zeit um 2000.

ÜbersichtsbildDas Modell hat kein genaues Vorbild, wurde aber in Anlehnung an solche Anlagen, z. B. der Schafbergbahn in (Österreich) am Wolfgangsee gebaut.

Die Bergbahnanlage befindet sich noch im Bau, Detailausschmückung und weitere Funktionen folgen noch.

Dargestellt ist der Talbahnhof mit kleinem Betriebshof, der Zahnradstrecke und der Bergstation. 

Am Talbahnhof pendelt eine Feldbahn zw. dem Bahnhof und dem Schiffsanleger um die Reisenden zu transportieren.

In der Mitte der Bergstrecke befindet sich eine Brückenbaustelle auf Grund einer Saurierfundstelle. Das gebrochene Gestein, welches bei der Ausgrabung anfällt, wird mit einer Feldbahn abtransportiert.

Der Wasserfallkessel wird gerne von Tauchern aufgesucht, da es eine kleine Verbindung zu einer Höhle gibt.

Das gewaltige Felsmassiv hält einen Klettersteig vor und ist eine Herausforderung für jeden Kletterer.

Die Gipfelspitze ist abnehmbar.

Weitere Bilder der Anlage



Technische Daten


Erbauer Heinz
Modellgröße ca. 1,00 m x 1,00 x ca. 1,00/1,20 m
Betrieb Zahnradbahn, 2 Feldbahnzüge mit Pendelsteuerung: analog
Maßstab 1:87 H0
Spurweite H0n3z(10,4mm), entspricht einer Originalspurweite von 1000 mm
Besonderheit Aber der Sensenmann wacht über alles.
Bauzeit

Erbauer der Grundanlage mit gesamter Landschaftsgestaltung, Technik: Heinz Schütz: bisher ca. 300 Stunden

Die Bergspitze war ein Geb. Geschenk von A. Grüner, Bauzeit 4 Wochen ca. 45 Std.


E-Mail Drucken