Dargestelt wird ein kleiner württembergischer Schmalspurbahnhof aus der Zeit um 1960.

Dargestellt wird im Zustand der 1960er Jahre der fiktive Durchgangsbahnhof "Ettingen", welcher an einer württembergischen Schmalspurbahn gelegen ist. Neben dem kleinen eingeschossigen Empfangsgebäude mit dem davor liegenden Ausweichgleis gibt es eine derzeitig in der Sanierung befindliche Güterrampe am einseitig angeschlossenen Abstellgleis. Das Tagesgeschäft eines Personenzugpaares erledigt eine Dampflok vom Typ VI K und ab und zu verirrt sich die Diesellok V 51 903 mit einem Güterzug mit aufgeschemelten Normalspurwagen auf den Bahnhof.

Das Anlagen-Segment ist der Rest einer fest installierten analogen Schmalspurmodulanlage, die in den 1990er Jahren entstanden ist und 1998 einem Wasserschaden zum Opfer fiel. Dieser Bahnhofsteil konnte als einziges nach Überarbeitung wieder betriebsfähig gemacht werden. Es ist geplant diesen Bahnhof in ein neues Projekt mit einzubinden.

Weitere Bilder der Anlage


Technische Daten


Erbauer Wolfram
Modellgröße ca. 1,20 m x 0,45 m
Betrieb Analog, digital
Maßstab 1:87 H0
Spurweite H0e (9 mm), entspricht einer Originalspurweite von 750 - 760 mm
Besonderheit
Bauzeit Anlage befindet sich im Bau












E-Mail Drucken